Dr. Markus Möller

Mitarbeiter am Julius Kühn-Institutes (JKI), Institut für Pflanzenbau und Bodenkunde

Schwerpunkte
  • Maßstabsspezifische Geodatenintegration und –analyse
  • landwirtschaftliche Fernerkundung (Phänologie, Datenfusion, Fruchtartenklassifikation, Bestandesparameter, Produktionsdaten, Bodenbedeckung, Nutzungsintensität)
  • Digitale Bodenmodellierung (Bodenerosion, Bodenprognose, Bodenbewertung, Reliefanalyse)
  • Landwirtschaftliche ertragsrelevante Extremwetterindikatoren
Wissenschaftlicher Werdegang
  • 2008
    Dr. rer., Eberhard-Karls-Universität, Tübingen
  • 2000
    Diplom-Geograph, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, Halle (Saale)
Aktuelle Projekte
  • BeetScan: Bereitstellung von Satelliteninformationen für das Nordzucker Agriportal (Ableitung produktionstechnischer Daten)
  • SOIL-DE: Entwicklung von Indikatoren zur Bewertung der Ertragsfähigkeit, Nutzungsintensität und Vulnerabilität landwirtschaftlich genutzter Böden in Deutschland (Bodenprognose)
  • NaLamKI: Nachhaltige Landwirtschaft mittels KI, Teilprojekt „Multiskalige und multisensorale Informationsgewinnung aus Fernerkundungsdaten“ (Datenfusion, phänologische Metriken)
  • DynAWI: Dynamische Agrarwetterindikatoren zur Extremwetterprognose in der Landwirtschaft mit Methoden der künstlichen Intelligenz und des maschinellen Lernens (Dynamische Bodenerosionsmodellierung, Extremwetterindikatoren, Maschinelles Lernen)
  • Sen2Bee: Sentinel für Bienen – Webdienste zur Landschaftsanalyse bei Bienenvergiftungen und Biodiversitätsförderung (Fruchtartenklassifikation, Phänologie)
  • MonViA: Das bundesweite Monitoring der biologischen Vielfalt in Agrarlandschaften, Teilprojekt „Landnutzungsmonitoring“ (Nutzungsintensität, Strukturmaße, Indikatoren)
Publikationen

Publikationsliste @ ORCID

Betreute Abschlussarbeiten

1.
Borrmann P (2018) Klassifikation von Feldfrüchten auf Grundlage eines simulierten Landsat-Datensatzes unter Berücksichtigung phänologischer Zusatzinformationen. Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
1.
Kollai H (2014) Abgrenzung und Bewertung potentieller Schadstoffsenken in hochwassergefährdeten Flussauen am Beispiel der Mulde
1.
Marz M (2012) Identifikation von ‚Hotspots‘ des Landnutzungswandels und der Bodendegradation in Swasiland und in der südafrikanischen Provinz KwaZulu-Natal als Basis für die Einrichtung von Monitoringstationen in der Geographieausbildung. Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Warning: Undefined property: stdClass::$lastName in /var/www/html/geooeko.geo.uni-halle.de/wp-content/plugins/zotpress/lib/request/request.functions.php on line 160

Deprecated: strtolower(): Passing null to parameter #1 ($string) of type string is deprecated in /var/www/html/geooeko.geo.uni-halle.de/wp-content/plugins/zotpress/lib/request/request.functions.php on line 160
1.
Schulz D (2019) GIS-basierte Online Tools zur Visualisierung des Erosionsrisikos von Agrarflächen Mitteldeutschlands im Kontext des Klimawandels. Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
1.
Franz T (2015) Beziehung zwischen phänologischen Phasen und Multispektralindizes
1.
Köhn D (2014) Prognoseansatz für die Schwermetallbelastung in Auenböden. Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
Dr. Markus Möller