Forschung Land System Science

Alle Landschaftslabore werden im Rahmen von Lehrveranstaltungen des Geographiestudiums besucht. Die dabei erhobenen Ergebnisse der Landschaftslabore können Grundlagen für Abschlussarbeiten sein und gehen teilweise auch in Projekte ein. Die Schwerpunkte jedes Landschaftslabors variieren aufgrund der naturräumlichen Besonderheiten, beinhalten aber in der Regel identische Lernziele und Lerninhalte in Abhängigkeit vom Studiensemester.

Aktuelle Projekte

GM-GDE

Grundwasserressourcen sind Hotspots der biologischen Vielfalt und erbringen wichtige Ökosystemleistungen. Grundwasserabhängige Ökosysteme (GDEs) sind anthropogenen Bedrohungen wie z.B. dem Klimawandel ausgesetzt. Um auf diese Bedrohungen reagieren zu können, muss die

Weiterlesen »

KendyrTex

Im Fokus des Projekts steht die Erzeugung einer baumwollähnlichen Faserqualität, die als Mischungspartner die Verarbeitung auf vor Ort vorhandenen Baumwolltextilmaschinen erlaubt. Ein deutsch-zentralasiatisches Konsortium aus insgesamt 13 Partnern der Bereiche

Weiterlesen »

MIGRAWARE

Das Projekt MIGRAWARE zielt darauf ab, historische, aktuelle und zukünftige Migrationsbewegungen in Westafrika zu identifizieren und zu analysieren. Diese Untersuchung soll vor dem Hintergrund der verschiedenen Triebkräfte der Migration durchgeführt

Weiterlesen »

LANDSURF

Das übergeordnete Ziel des Projektes LANDSURF ist die Entwicklung eines hochaufgelösten, regionalen Erdsystemmodells für Westafrika (WESM), gekoppelt an ein Ozeanmodell und mit einem neuen, vollständig interaktiven Landoberflächenschema. Zur Erstellung des

Weiterlesen »

BIOCULT

Die aktuelle Biodiversitätskrise ist in den Tropen besonders ausgeprägt, wo der demografische Druck hoch und viele Ökosysteme anfällig sind. Intakte Ökosysteme bieten wichtige Lebensräume für Tiere und Pflanzen, sowie verschiedene

Weiterlesen »

PhenoSAR DEMMIN

Im Projekt PhenoSAR-Demmin wird die Ableitung phänologischer Zeitpunkte und Zeiträume aus fernerkundungsbasierten Zeitreihen gemäß dem aktuellen Stand der Wissenschaft untersucht. Hierbei stehen besonders die Daten der Sentinel-1 Mission im Vordergrund.

Weiterlesen »

AgriSens DEMMIN 4.0

Der globale Wandel hat eine Reihe von Umweltveränderungen befördert, wie z.B. den Klimawandel, Veränderungen der Wasserressourcen, der chemischen Zusammensetzung der Atmosphäre, der Ökosysteme und letztendlich auch der landwirtschaftlichen Produktivität. Die

Weiterlesen »

Green Central Asia (CAWa Green)

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.Mehr erfahren Video laden YouTube immer entsperren Funded by the Federal Foreign Office of Germany, the CAWa-Green project in the

Weiterlesen »

ADRIANA

Der nachhaltige Umgang mit natürlichen Georessourcen und die effiziente Nutzung von Wertstoffen gewinnt weltweit an Bedeutung. Vor diesem Hintergrund rücken anthropogene Lagerstätten wie Halden und Tailings als potentielle Rohstoffquellen zunehmend

Weiterlesen »

CASIB

Das Projektbüro für nachhaltige Innovationen in Zentralasien unterstützt Forschungs- und Entwicklungsvorhaben zwischen Deutschland und den zentralasiatischen Ländern in den Themenbereichen Klima, Umwelt und Energie. Zu den Hauptanliegen des Büros zählen

Weiterlesen »

Aktuelle Publikationen

Abgeschlossene Projekte

DSG

Der Deutschsprachige Studiengang „Umweltmonitoring und –planung“ besteht seit 2007 und war ursprünglich konzipiert als Aufbaustudiengang. “Umweltmonitoring und –management“. Der Zyklus 2017–2020 war geprägt durch die

Weiterlesen »
Keine weiteren Projekte vorhanden

Dissertationen

1.
Tetteh G (2022) Optimal delineation of agricultural parcels from satellite imagery using the multiresolution segmentation algorithm
1.
Kaim A (2022) Adressing land use allocation problems in German agricultural landscapes by combining multi-criteria optimization with stakeholder preferences. Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
1.
Kumar-Babu D (2021) Efficient Data Fusion Approaches for Remote Sensing Time Series Generation. Julius-Maximilians-Universität Würzburg
1.
Bauer C (2021) Spatio-temporal patterns of farmland abandonment in the irrigated lowlands of Amu Darya and Syr Darya – a retrospective analysis between 1987 and 2017 using remote sensing and geospatial data. Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
1.
Vallentin C (2020) Remote Sensing for Precision Agriculture: Yield Mapping and Delineation of Management Zones with Multispectral Satellite lmagery and GIS Data. Technische Universität Berlin
1.
Dahms T (2020) Ableitung von biophysikalischen Parametern aus fusionierten hochfrequenten fernerkundlichen Zeitserien. Julius-Maximilians-Universität Würzburg
1.
Nisra G (2019) Remote Sensing of Vegetation Phenology by MODIS – challenges in data processing and validation by multispecies ground observations and LiDAR. Technische Universität
1.
Wohlfahrt C (2018) The Yellow River Basin in Transition: Multi‐faceted Land Cover Change Analysis in the Yellow River Basin in the Context of Global Change Using Multi‐sensor Remote Sensing Imagery. Julius-Maximilians-Universität Würzburg
1.
Knauer K (2018) Vegetation Dynamics in West Africa: Spatio-temporal Data Fusion for the Monitoring of Agricultural Expansion. Julius-Maximilians-Universität Würzburg
1.
Lewinska KE (2017) Multi-scale detection of drought impact on the mountain forest of South Tyrol. Universität Graz
1.
Ahmadian N (2017) Integrating Satellite Remote Sensing and In-situ Measurements to Estimate the Biophysical Parameters of Agricultural Crop using Multispectral and Radar Data. Universität Greifswald
1.
Marz M (2016) Identification and assessment of driving forces of land and soil degradation in the South African province of KwaZulu-Natal and the Kingdom of Swaziland. Martin-Luther-University Halle-Wittenberg
1.
Mahmoud MI (2016) Integrating geoinformation and socio-economic data for assessing urban land-use vulnerability to potential climate change impacts. Kwame Nkrumah University of Science and Technology Kumasi
1.
Knöfel P (2016) Optimierung der Energiebilanzmodellierung zur Ableitung der Evapotranspiration durch Entwicklung eines physikalischen Bodenwärmestromansatzes am Beispiel der Region Khorezm (Usbekistan). Julius-Maximilians-Universität Würzburg
1.
Zoungrana BJ-B (2016) Vegetation dynamics in the southwest of Burkina Faso in response to rainfall variability and land use. Kwame Nkrumah University of Science and Technology Kumasi
1.
Forkour G (2015) Mapping Landuse and Landuse Change Pathways in the Sudanian Savanna of West Africa. Julius-Maximilians-Universität Würzburg
1.
Löw F (2014) Agricultural crop mapping from multi-scale remote sensing data Concepts and applications in heterogeneous Middle Asian agricultural landscapes. Julius-Maximilians-Universität Würzburg
1.
Thiel M (2013) Nutzung von Texturinformationen hochaufgelöster SAR-Daten zur Beschreibung von Siedlungsflächen. Friedrich-Schiller-Universität Jena
1.
Schuster C (2013) Change Detection Analysis for the Monitoring of NATURA 2000 habitats using Rapid Eye and TerraSAR-X satellite data. Technische Universität Berlin
1.
Dietz A (2013) Central Asian Snow Cover Characteristics between 1986 and 2012 derived from Time Series of Medium Resolution Remote Sensing Data. Julius-Maximilians-Universität Würzburg
1.
Fritsch S (2013) Spatial and temporal patterns of crop yield and marginal land in the Aral Sea Basin: derivation by combining multi-scale and multi-temporal remote sensing data with a light use efficiency model. Julius-Maximilians-Universität Würzburg
1.
Dubovyk O (2013) Multi-scale targeting of land degradation in northern Uzbekistan using satellite remote sensing. Universität Bonn

Das Fachgebiet Geoökologie unterhält vier Landschaftslabore die sich einerseits vom Mittel- und Unterharz, dem östlichen Harzvorland, dem Helme-Unstrut-Schichtstufenland und der Querfurter Platte bis hin zur Finne und andererseits bis Mecklenburg-Vorpommern im nordostdeutschen Tiefland erstrecken. Dabei werden das Mitteldeutsche Trockengebiet, Lösslandschaften als auch die Jungmoränenlandschaft mit typischen periglazialen Landschaftselementen wie ausgedehnten, flachen Sandflächen, Hügeln und Senken abgedeckt.

Die Forschungsthemen umfassen Landnutzungssysteme, Wasser- und Landschaftshaushalt in Agrarlandschaften und Kleineinzugsgebieten. Konkret wird entlang der Salza ein Langzeitmonitoring des Abflusses und der Gewässergüte betrieben und am TERENO-Standort DEMMIN zum fernerkundlichen Monitoring und dem Einsatz von Fernerkundung für die Präzisionslandwirtschaft geforscht. Das Agrar- und Ernährungswissenschaftliche Versuchszentrum (AEVZ) Merbitz dient der Beantwortung boden- und agrargeographischer Fragestellungen. Entsprechend sind die Landschaftslabore mit Feldmesstechnik ausgestattet und werden in Kampagnen regelmäßig oder fragebasiert beprobt.